Buchen Sie jetzt

09/12/2015

Callian

40 Km vom Camping Esterel Caravaning entfernt in der Provence

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND AKTIVITÄTEN IN CALLIAN

• Die Kapelle Notre Dame de la Rose
• Die Kapelle der Büßenden
• Die Kapelle St Donat
• Die Kapelle Goerg
• Der Wasserfall
• Das Schloss aus dem Mittelalter
• Die Kirche Notre Dame de l’Assomption
• Die zahlreichen malerischen Waschplätze

DIE LAGE / DIE ANFAHRT BIS CALLIAN

Von unserem Camping Esterel Caravaning fahren Sie ungefähr 40 Minuten bevor Sie das Dorf Callian erreichen. Beim Verlassen des Campings biegen rechts Sie in Richtung Fréjus – St. Raphaël ab. In Fréjus angekommen, nehmen Sie die Autobahn A8 in Richtung Nizza und verlassen diese an der Abfahrt Fayence – Les Adrets. Fahren Sie nun in Richtung Fayence und folgen dann den Schildern Callian.

CALLIAN

Callian ist ein authentisches Dorf im südfranzösischen Departement Var. Weniger als 40 Km vom Esterel Caravaning entfernt befindet sich Calian hoch oben auf felsigem Vorgebirge. Das Dorf rund um die Ritterburg aufgebaut, ist von grünen Hügeln umgeben und dominiert das ganze Tal, wo man in der Ferne das Esterel Gebirge, das Massif von Tanneron , Montauroux, den Nachbarort und den wunderschönen See von St. Cassien sehen kann.

Die intakte Natur, die 75 % des Einzugsgebietes von Callian ausmacht, gibt dem Dorf diesen wundervollen Eindruck, der Zeit widerstanden zu haben. Das Schloss und die Türme, die aus dem 12. und 13. Jahrhundert stammen, sowie die zahlreichen Kirchen und Kapellen aus der gleichen Epoche, stellen ein aussergewöhnlich reiches, historisches Kulturerbe dar. Die kleinen, romantischen Gassen führen wie ein Geflecht durch das Dorf und erlauben den Besuchern alle Ecke und Winkel zu entdecken.

Hoch oben auf dem Felsen angekommen, am Fusse des Schlosses bietet sich dem Besucher ein unglaublicher Panaromablick über das ganze Tal. Da Callian gleich an das Nachbar-Departement Alpes Maritimes angrenzt und nur 40 Minuten von Cannes, von Fréjus und Saint Raphaël entfernt ist, hat es häufig grosse Persönlichkeiten aus allen Lebenskreisen angelockt. So haben Christian Dior, der hier auch beerdigt ist, Schwester Emmanuelle, Juliette Adam oder auch Fernand Léger, die Ruhe, die friedliche Atmosphäre und das milde Klima hier zu schätzen gewusst.