09/12/2015

Port Grimaud

40 Km vom Camping Esterel Caravaning entfernt an der Côte d’Azur

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND AKTIVITÄTEN IN PORT GRIMAUD

• Zahlreiche Brücken
• 12 Inseln
• Der Kunsthandwerksmarkt

DIE LAGE / DIE ANFAHRT BIS PORT GRIMAUD

Von unserem Camping Esterel Caravaning fahren Sie etwa 1 Stunde bis Port Grimaud. Wenn Sie den Camping verlassen, biegen Sie an der Hauptstrasse rechts ab, in Richtung Fréjus/Saint Raphaël. In Fréjus nehmen Sie die Küstenstrasse in Richtung Saint-Tropez und dann in Richtung Port Grimaud.

Port-Grimaud

Nicht mal 40 Km vom Camping Esterel Caravaning entfernt sind Sie schon in einem der meistbesuchten Orte Frankreich’s: in Port Grimaud. Alles hier erinnert an die bekannte italienische Stadt Venedig, darum wird Port Grimaud auch “das provenzalische Venedig” genannt. Die Lagunenstadt Port Grimaud verdankt ihr Entstehen dem Architekten François Spoerry, der sein Privatvermögen in den Bau der Stadt investierte. Port Grimaud wurde von Grund auf neu gebaut, ein romantisches Lagunenstädtchen verbunden durch die vielen Brücken und Kanäle und mit dem immer wiederkehrenden Schauspiel der Gezeiten.

Künstliche Wasserpumpen sind unnötig, das Wasser zirkuliert völlig natürlich und autonom. In diesem Dorf haben alle privaten Häuser ihren eigenen Bootsanlegeplatz. Diese Besonderheit, der ganz eigene Charme dieses Ortes sowie die Nähe zum berühmten Saint Tropez haben Port Grimaud zu einem beliebten Anziehungsplatz der Touristen gemacht.

Im Monat Juli 1967 fingen die Bauarbeiten der ersten Häuser in der Lagunenstadt an. Fassaden in den warmen Farben des Südens, aufgearbeitete Ziegel und Fliesen aus handwerklicher Produktion, ein Bootssteg für jedes Haus …….. hier entstand eine ganz besondere südliche Ambiente! Nach dem Sonnenuntergang reflektieren sich die Lichter der Häuser, Restaurants und Cafés, im Wasser der vielen Kanäle, die das Dorf durchziehen. Dann ist Port Grimaud von einem Hauch Magie und Feierstimmung umgeben. Port Grimaud gehört ausschliesslich Privatbesitzern und wurde im September 2002 in die Liste “Kulturerbe des 20. Jahrhunderts” aufgenommen.